Ein Ferienhaus braucht eine spezielle Versicherung

Die Ferienhaus-Versicherung

Mit der Ferienhaus-Versicherung erhält der Besitzer einen umfassenden Versicherungsschutz für seine Ferienimmobilie. Kaum unterscheidet sich die Ferienhaus-Versicherung von der cabin-1082058_640Wohngebäudeversicherung. Die Ferienhaus-Versicherung tritt ein im Falle von Schäden hervorgerufen durch Blitzschlag, Feuer, Leitungswasser, Hagel, Sturm und Explosion. Das Ferienhaus ist meistens nicht durchgehend bewohnt, weshalb die Schadenswahrscheinlichkeit um einiges höher ist, als bei den normalen Wohnobjekten.

Erfolgt auch eine Vermietung an Urlauber, können auch Schäden durch Fahrlässigkeit entstehen. Gerade bei den Prämien der Versicherung macht sich das bemerkbar. Die Prämien liegen zwar deutlich höher als bei der Wohngebäudeversicherung bezüglich eines Wohnhauses, dennoch sollte bei der Versicherungsprämie bei der Ferienhaus-Versicherung nicht gespart werden oder sogar ganz auf diese verzichtet werden. Die Ferienhaus-Versicherung ist eine Kombination aus der Hausratversicherung und der Wohngebäudeversicherung. Neben der Kombination dieser beiden Versicherungen ist auch eine Gebäudeversicherung für das Ferienhaus möglich.

Der Leistungsumfang der Ferienhaus-Versicherung

Kaum Unterschiede gibt es hinsichtlich dessen im Vergleich zur klassischen Wohngebäudeversicherung. Schäden aufgrund von Blitzschlag, Leitungswasser, Hagel, Sturm Explosion und Feuer sind versichert. Abhängig v on dem Angebot kann der Umfang der Versicherung variieren. Der Versicherungsschutz gilt für das im Versicherungsvertrag angegebene Gebäude sowie auch die Garagen und Nebengebäude wie Geräteschuppen, Gartenlauben und Ähnliches. Abgesichert sind des Weiteren auch Klingel- und Briefkastenanlagen, Terrassen Müllboxen sowie Zubehör, das am Gebäude befestigt ist und Mietverlust.

Die Vermeidung des Unterversicherungsverzichts

Abhängig von dem Umfang der Leistungen, der Lage und dem Objektwert ist die Höhe der Versicherungsprämie. In der Ferienhaus-Versicherung wird idealerweise ein gleitender Neuwert versichert. Der Versicherungsschutz wird von der Versicherung an die Marktgegebenheiten automatisch angepasst. Verzichtet werden sollte bei dem Abschluss der Ferienhaus-Versicherung geachtet werden auf den Unterversicherungsverzicht. Die Versicherung zahlt auf jeden Fall bei einem Unterversicherungsverzicht. Ansonsten würden Schäden nur entsprechend der prozentualen Differenz anteilig reguliert vom versicherten und tatsächlichen Wert.

Die Ausstattung des Ferienhauses

Meist verfügt ein Ferienhaus über eine komplette Haushaltsausstattung. Daher ist es wichtig, dass dieser mitversichert ist. Der Versicherungsvergleich kann im Internet mit einem Versicherungsrechner durchgeführt werden. Im Falle von einem Ferienhaus im Ausland kann die Ferienhaus-Versicherung natürlich auch abgeschlossen werden in dem entsprechenden Land. Der Vorteil des Abschlusses der Ferienhaus-Versicherung bei einer deutschen Gesellschaft ist aber vorteilhafter, da dort die sprachliche Verständigung gegeben ist. Außerdem bieten deutsche Versicherungsgesellschaften auch einen Versicherungsschutz an der umfangreicher ist für die Ferienwohnung oder das Ferienhaus als einige der ausländischen Versicherungen. Möglich ist der Abschluss von einer deutschen Versicherung für Ferienhäuser in den meisten der europäischen Länder sowie in einigen außereuropäischen.