Die Gartenfläche richtig nutzen- die Technik Kartoffeln optimal anzubauen

potatoes-1509375_640Will man die Gartenfläche für mehr nutzen als nur für Blumen und Rasen, dann sollte mehr vorhanden sein als eine Ecke zur Erholung. Die optimale Gartenbenutzung zeichnet sich dadurch aus, den Garten mit Gemüse und anderen Sorten zu bepflanzen. Neben der Erholungsecke können Sie beispielsweise Kartoffeln anpflanzen.

Die Erdknolle ist optimal, um im eigenen Gartenbereich angebaut zu werden. Die Sortenvielfalt stellt eine perfekt Mischung für den Gartenbauern dar und man bekommt von fest-bis mehligkochend alle Sorten. Mit geringen Handgriffen kann der Garten schnell zum Feld umgebaut werden.

Mehr als 55 Kilogramm verzehrt jeder Deutschen in einem Jahr an Kartoffeln. Optimal wenn man bei einem solchen Kartoffelverbrauch im Garten die eigenen ernten kann. Wie die eigenen Kartoffeln angebaut werden und wann Ernetzeit ist erfahren Sie bei uns.

Kartoffeln richtig pflanzen

Haben Sie vor die Kartoffeln anzubauen, dann achten Sie darauf, dass Sie die Kartoffelknolle erst setzen wenn ausreichend warme Temperaturen vorhanden sind.Die Anbauzeit richtet sich nach dem Wetter. Warten Sie optimaler Weise eine Temperatur von 9 Grad ab.

Lagern Sie bereits gekauft Saatkartoffeln im Keller. So erhalten die Kartoffeln für die Saat noch mehr Keimzeit. Sicherlich Fragen Sie sich nun warum die Kartoffeln eine Keimzeit benötigen Grund dafür ist, dass diese Knollen nicht mehr so anfällig sind. Graben Sie zum Anbaubeginn das Gebiet im Garten um.

Pflanzen Sie die Anbaukartoffeln in den Pflanzgraben. Pflanzen Sie pro Quadratmeter ungefähr 4 Kartoffeln. Die Erde über der Kartoffel verteilen.

Anhäufen für mehr Ertrag

Möchte man zahlreiche Ertragserfolge erwirtschaften, sollte man die Kartoffeln anhäufen. Diese Arbeitsprozedur sollte während der vollständigen Wachstumsphase öfters wiederholt werden. Das Anhäufen ist eine wichtige Pflegemaßnahme. Außerdem bringt das Anhäufen mehr Ernteerfolge.

Nutzen Sie zum Anhäufen die restliche Erde. Sind die Kartoffelpflanzen 20 Zentimeter gewachsen sollten Sie das Anhäufen auffrischen. Entstandenes Unkraut gleich bei diesem Arbeitsgang entfernen. Während der Wachstumsphase ist das regelmäßige Wässern nicht zu vergessen.

So wird die Kartoffel geerntet

Die Kartoffelknollen können bereits nach einem Wachstum von drei Monaten geerntet werden. Zu dieser Zeit hat die Kartoffelpflanze eine Ruhephase. Anzeichen dafür ist das gelblich eingehende Kraut an der Erdoberfläche. Nur an einem sonnigen Tag ernten. Die Knollen bei der Kartoffelernte vorsichtig aus der Erde heben.

Anschließend die Kartoffelknollen, im Keller oder einen dunklen und kühlen Ort lagern. Keine Beschädigten Kartoffelknollen einlagern, es besteht die Gefahr von Schimmelansätzen.